Nettle’s Tale haben mich über verschiedene Kanäle „gefunden“. Anja von Everyday Boudoir hat mich kürzlich auf die Marke aufmerksam gemacht. Zeitgleich habe ich das Buch Big Fit Girl: Embrace the Body You Have von Louise Green gelesen. Dort wurden Nettle’s Tale im Glossar vorgestellt. Kein Wunder, denn beide Unternehmerinnen kommen aus meiner Lieblingsstadt Vancouver.

Die Gründerin Julia Church hat sich auf die Fahne geschrieben, Bademode für alle Körperformen und auch Altersklassen zu produzieren. Dieses innovative Konzept hat 2014 voll eingeschlagen und Julia eine der erfolgreichsten Crowdfunding-Kampagnen in Kanada beschert. Statt der veranschlagten 10.000 Dollar hat sie 70.000 Dollar eingesammelt. Damit konnte sie ihren Traum von einem körperpositiven Swimwear-Label in die Tat umsetzen.

 

Das Schönste für mich ist, dass Julia diese Philosophie konsequent durchzieht: Bei den Fotoshootings steht sie selbst vor der Kamera bzw. holt sich Freundinnen und Bekannte dazu – Frauen, wie du und ich. Es gibt keine professionellen Models. Die Bilder sind nicht retuschiert. Eine Wohltat für meine Augen.

© Nettle’s Tale

Kürzlich haben Nettle’s Tale einen Flagship-Store in Vancouver eröffnet. Falls Ihr demnächst dort zu Besuch seid, schaut einfach mal rein. Der Store liegt sehr zentral im schönen Viertel Gastown. Wenn du anschließend noch einen guten Kaffee schlürfen möchtest, empfehle ich „Revolver Coffee“…ein ziemlich cooler Coffee-Shop ganz in der Nähe.

Alle Modelle sind natürlich auch im Onlineshop erhältlich.

© Nettle’s Tale

Aquafitness-Workshops in Potsdam & Berlin