Meine Lieblingsübung „Der Frosch“ stärkt insbesondere den unteren Bauch. Du benötigst eine Poolnoodle, alternativ einen Poolnoodle-Stick oder einen AquaTwin. Aquafitness-Cracks können statt dessen auch ein Schwimmbrett einsetzen. Dann wird die Übung aber um einiges schwerer – auch für die Arme. Oder Du streckst in der Schwebephase die Beine nach vorn aus. Damit sprichst Du die seitlichen Bauchmuskeln noch mehr an.

Suchst Du Austausch mit anderen Aquafitness-Enthusiasten?

Sport nach Bandscheibenvorfall: Mit Aquafitness wieder fit

Sport nach Bandscheibenvorfall: Mit Aquafitness wieder fit

Spätestens mit dem Alter kommen die Wehwehchen mit dem Rücken – für manche früher, für andere später. Und plötzlich geht gar nichts mehr: Bandscheibenvorfall. Aquafitness kann nach einem Bandscheibenvorfall helfen, Schmerzen zu lindern und wieder beweglich zu werden....

mehr lesen

Aquafitness-Übung für den oberen Rücken

Diese Übung weitet den Brustbereich und stärkt den oberen Rücken. Du benötigst dafür eine Poolnoodle oder Poolnoodle-Sticks. Halte bei dieser Übung den Rücken unbedingt gerade und spanne die Bauchmuskeln...

mehr lesen
UV-Shirts: Schicker Sonnenschutz am Strand und im Wasser

UV-Shirts: Schicker Sonnenschutz am Strand und im Wasser

Während wir hier noch in klirrender Kälte ausharren, ist am anderen Ende der Welt schönstes Strandwetter angesagt. Und ehrlich gesagt, würde ich mich jetzt sehr gern mal beamen. Aber einen Nachteil gibt es doch: Die Sonne brutzelt schon ziemlich auf der Haut. Wie gut,...

mehr lesen
Bademode vom Maßschneider – Das gönn´ ich mir!

Bademode vom Maßschneider – Das gönn´ ich mir!

Es gibt viele Gründe, warum sich Kundinnen bei Claudia Specht von Tüll & Spitze aus Wiesbaden einen Badeanzug oder Bikini nähen lassen: Manchmal reproduziert sie ein liebgewonnenes Kleidungsstück für die Trägerin, das so nicht mehr im Handel zu haben ist. Oder die...

mehr lesen
Aquafitness-Workshops in Potsdam & Berlin