Suche
  • E-Mail: kontakt@aquamondo.eu
Suche Menü

4 Schritte, wie Du Dein Aquafitness-Training selbst aufbaust

Allein im Flachwasser Übungen zu machen, ist problemlos umsetzbar. Wenn Du aber etwas mehr Struktur in Deine Bewegungen bringen willst, baue Dein Training in diesen vier Phasen auf.

Plane Deinen Aquafitness-Stundenaufbau

  1. Aufwärmen / ca. 10 min

    Am Einfachsten wärmst‘ Du Dich auf, indem Du joggst. Fange mit Walken an und gehe dann zum Jogging über. Ändere die Schrittlängen, spiele mit Geschwindigkeiten, baue Hüpfer ein oder laufe einfach mal rückwärts. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

  2. Trainieren / ca. 25 – 30 min

    In der Regel haben die Trainings im Kurs immer einen bestimmten Schwerpunkt pro Stunde – mal sind es Beine & Po oder Rücken & Bauch bzw. Arme / Oberkörper.
    Überlege Dir also im Vorfeld, welche Körperteile Du besonders trainieren möchtest und teile die Zeit entsprechend ein:

    • Körperteil – Prio A: 10 – 15min
    • Körperteile – Prio B & C: jeweils ca. 7 – 10 min

    Hier findest Du einige Aquafitness-Übungen – sowohl mit als auch ohne Geräte -, um damit Deine Aquafitness-Stunde selbst aufzubauen.

  3. Dehnen/Entspannen / ca. 7 – 10 min

    Räume auch für Deine Dehnübungen ausreichend Zeit ein. Meiner Erfahrung nach kommt dies in Kursen oft zu kurz.

    Achte darauf, dass Du dem vorher am meisten beanspruchten Körperteil auch beim Dehnen am meisten Beachtung schenkst. Achte jedoch darauf, dass Du Dir im Vorfeld Stand-Dehnübungen aussuchst.

    Falls Du merkst, dass Dir beim Dehnen kalt wird, laufe ganz kurz schnell auf der Stelle, um den Kreislauf wieder hoch zu bringen. Falls Dir in Deinem Schwimmbad ein wärmeres Kinder- oder Therapiebecken zur Verfügung steht, wechsele für die Dehnübungen in das warme Becken.

  4. Kurz Aufwärmen / 1 min

    Bevor Du das Becken verlässt, laufe nochmals kurz zügig auf der Stelle, damit Du auf dem Weg zur Dusche nicht frierst und Dich verkühlst.

 

Du möchtest noch mehr Tipps & Tricks von Tina? Registriere Dich mit Deiner E-Mail-Adresse oder komme in unsere Facebook-Gruppe!


________________________________

Autor: Tina Stavemann

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.