Suche
  • E-Mail: kontakt@aquamondo.eu
Suche Menü

„Aquafitness ist das Yoga des Wassers“

Gestern war es mal wieder soweit und jemand fragte mich, warum ich über Aquafitness schreibe. Eigentlich eine gute Frage. Hatte ich nur schon länger nicht mehr drüber nachgedacht.

Aber sie ließ mich nicht mehr los. Heute hat mein Kopf eine Antwort parat: „Weil Aquafitness das Yoga des Wassers ist.“

Im Yoga gibt es auch nicht „das eine Yoga“. Es gibt Hatha Yoga, Ashtanga Yoga, Yin Yoga, Vinyasa Flow und noch zig andere Varianten. Jede einzelne für sich setzt andere Schwerpunkte – Muskelkräftigung, Atmung, Dehnung, Entspannung – immer in einem anderen Mischverhältnis.

Aquafitness funktioniert ähnlich und ist für mich der Oberbegriff für alle Varianten:

So viele entlehnte Sportarten unter einem Dach vereint und doch fühlt sich jede Aquafitness-Variante anders an, als an Land. Nur durch diese eine Zutat, die man austauscht. Wasser gegen Luft. Tataaa – und alles ist ganz neu.

Vor allem aber kommt keine Langeweile auf. Volleyball ist und bleibt immer Volleyball. Aquafitness kann bei jedem Training etwas anderes sein. Und genau deshalb bin ich an dieser Sportart drangeblieben, obwohl ich zig Andere ausprobiert hatte. Auch Volleyball😊

Die Idee über Aquafitness zu schreiben, hat sich dann im Laufe der Jahre ergeben. Einfach, weil ich mir die Finger wund recherchiert habe, um nach neuen Aquafitness-Angeboten Ausschau zu halten. Eine Plattform, wo ich alles gebündelt finde, gab es einfach nicht. Also habe ich angefangen, diese Plattform selbst zu bauen. Für mich und all die Aquafitness-Fans, die vielleicht auch Lust auf ein bisschen Abwechslung haben.

 

Wenn Du Dich mit anderen Aquafitness-Fans vernetzen möchtest, komme auch gern in meine Facebook-Gruppe. Ich freue mich, Dir dort persönlich bei Fragen zur Seite zu stehen. Oder registriere Dich hier mit Deiner E-Mail-Adresse für den Newsletter.


________________________________

Autor: Tina Stavemann
Titelbild: Kristopfer Allison / unsplash.com

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.